OpenCms-Helpdesk für das Bistum Mainz

Rechtsleitfaden: Bildnis- und Datenschutz, Urheberrechte und Co.

roter Faden (c) Reinhard Philippi / pixelio.de
roter Faden
Fr 1. Jun 2018
Anette Schermuly

Einige Jahre liegt der Start der Plattform www.bistummainz.de jetzt schon zurück. In dieser Zeit haben wir mit Freude gesehen, wie viel Engagement und gute Ergebnisse die gemeinsame Arbeit bereits erbracht hat. Kirche lebt auch von ihrer Wahrnehmung in der Öffentlichkeit; dazu liefert der Internetauftritt einen wesentlichen Beitrag!
 
Neben unserer Aufgabe, die inhaltliche und technische Weiterentwicklung voranzubringen, sind wir auch für die begleitende Schulung, Vernetzung und Beratung „rund um das Internet" da. Sowohl bei Schulungsangeboten als auch im Rahmen unserer alltäglichen Beratung werden wir immer wieder mit Sachverhalten konfrontiert, die um das Thema Internetrecht und Datenschutz kreisen. Wir haben das zum Anlass genommen, in Zusammenarbeit mit der Rechtsabteilung den vorliegenden Leitfaden zu erarbeiten, der die wesentlichen Rechtsfragen im Zusammenhang mit Ihrem Internetauftritt beantworten soll.

In diesem Leitfaden werden eine Vielzahl rechtlicher Rahmenbedingungen und Anforderungen aufgezeigt. Damit diese Anforderungen vor Ort leichter umsetzbar sind, haben wir gleichzeitig Formulare erarbeitet, die bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorschriften die Arbeit erleichtern und Sicherheit für die alltägliche Arbeit geben sollen.

Der Leitfaden wird immer wieder überarbeitet. Das bietet allerdings keine letzte Gewähr für seine Aktualität, denn Technik und Rechtsprechung zum Internet sind bekanntermaßen ständig im Fluss. Gleichzeitig ist zu beachten, dass dieser Leitfaden lediglich grundsätzliche Hilfestellungen beim Umgang mit der eigenen Website bieten soll; eine Beurteilung sämtlicher Fragestellungen, die rund um eine Website existieren, hätte den Umfang dieses Leitfadens gesprengt. Wir bitten die Redakteure der Internetplattform des Bistums Mainz deshalb recht herzlich, im Zweifel das Bischöfliche Ordinariat einzuschalten.

Abschließend möchten wir in diesem Kontext auch auf die Arbeitshilfe Nr. 234 „Internetpräsenz" des Verbandes der Diözesen Deutschlands (VDD) hinweisen, die weitere Informationen im Zusammenhang mit dem Betrieb eines Internetauftritts bereithält. Die Arbeitshilfe kann beim VDD per E-Mail (broschueren@dbk.de) angefordert werden oder findet sich im Internet: www.dbk.de - Veröffentlichungen - Arbeitshilfen - Nr. 234.

Zum Datenschutz gilt das Kirchliche Datenschutzgesetz (KDG) in der jeweils gültigen Fassung, das zuletzt im kirchlichen Amtsblatt für die Diözese Mainz vom 26. Februar 2018 veröffentlich wurde. (siehe auch Download auf dieser Seite)

Anette Schermuly (Internetbeauftragte) und Dr. Jan Schuld (Rechtsabteilung des Bistums)